Film

1000 Arten Regen zu beschreiben
Drama

1000 Arten Regen zu beschreiben

FSK: ab 12 Jahren
Seit vielen Wochen ist die Tür zu: Mike, gerade 18 geworden, hat sich eingeschlossen.
Er ist nicht krank. Er hat sich bewusst dazu entschieden, am Leben draußen nicht mehr teilzunehmen. Sein einziges Fenster in die Welt ist das Internet. Die Eltern Susanne (Bibiana Beglau) und Thomas (Bjarne Mädel) sowie Schwester Miriam (Emma Bading) stehen buchstäblich ratlos vor seiner Tür und erleben wie Mikes Verschwinden ihr Leben verändert.
Um vor Nachbarn und Freunden zu verheimlichen, dass Mike sein Zimmer nicht mehr verlässt, denken sie sich einen Schulaustausch aus, der immer wieder verlängert werden muss.
Mikes Vater Thomas verbeißt sich in die Idee einem gelähmten Patienten mit technischen Hilfsmitteln die Sprache und somit seine Familie zurück zu geben. Mikes Mutter Susanne hofft über Mikes Schulfreund Oliver (Louis Hofmann) mit Mike kommunizieren zu können und holt mit Ersatzsohn Oliver vieles nach, was sie eigentlich mit Mike hätte machen wollen.

Optionen

Filmdaten

Genre: Drama
Produktion: Deutschland 2017
Originaltitel: 1000 Arten Regen zu beschreiben
Originalsprache: Deutsch
Länge: 92 min
Regie: Isa Prahl
Darsteller: Bibiana Beglau, Bjarne Mädel, Emma Bading, Louis Hofmann, Janina Fautz
Kamera: Andreas Köhler
Schnitt: Daniel Scheuch
Musik: Hauschka
Ton: Andrew Motti
Produzent: Melanie Andernach, Knut Losen
Film-Webseite:
Verleih: Schwarz-Weiss
Kino-Start: 29.03.2018

DVD

DVD

Sprachen: Deutsch AD))
Untertitel: Englisch UT
Tonformat: 2.0/5.1
Bildformat: 16:9 (2,35:1)
Regionalcode: 0
Extras:
Bestellnummer: DV 158538
EAN: 4015698017151
Erscheinungstermin: 14.12.2018

Pressestimmen

„Dank des klugen Drehbuchs, das die Dialoge verknappt und sich jeglicher Küchenpsychologie enthält, und der einfühlsamen Regie, die das Kunststück vollbringt, die Balance zwischen Melancholie, Trauer, Abschied, aber auch Aufbruch und Akzeptanz des Unabänderlichen zu halten, ist 1000 Arten Regen zu beschreiben ein hypnotisches Debüt geworden, das vieles verspricht und noch mehr einhält.“ kino-zeit.de
„Dieser Film wird uns noch lange begleiten!“ Oberhausener Frauenfilmtage
„Ein intensives Familiendrama, in dem eine Familie ihr Leben auf den Prüfstand stellen muss. Gutes Kino gibt keine Antworten, sondern stellt Fragen.“ TIP Berlin
„Ein starkes Debüt.“ WestART