Film

Back to Politics
Dokumentarfilm

Back to Politics

FSK: ab 16 Jahren
Im Alter von 22 Jahren bläst Christoph Schlingensief auf offener Straße und im Schnee seinen Landsleuten die Nationalhymne. Ein klares Eingangsstatement, anhand dessen sich kaum die Frage stellt, ob man sich aufgrund der Hymne von seinem Stuhl erhebt. Prolog und programmatisch für die Auswahl der Filme auf dieser DVD.
Entlang der Filme lässt sich darüber spekulieren, wie die politische Lage derzeit einzuschätzen ist, wie sie sich zum Besseren verändern lässt. Politisches Handeln weist viele Facetten auf und ist nicht ausschließlich an Tagespolitik geknüpft, sondern tritt in banal anmutenden Entscheidungen zu Tage, die jede und jeder praktisch ständig zu treffen hat. Wie und was ist der Mensch, der entscheidet? In Annäherungen werden prekäre Arbeitsverhältnisse, Ich-AGs und illegale Erwerbsarbeit verhandelt. Die Frage vom Ich im Ganzen bleibt. Zum Ende geht die historische These, wie Sex und Politik zusammengehen, neue Wege. Der Erwartung wird das Leben zugesetzt.

Optionen

Filmdaten

Genre: Dokumentarfilm
Produktion: Deutschland/USA/Schweden 2016
Originaltitel: Back to Politics
Originalsprache: Deutsch
Länge: 148 min
Regie: Christoph Schlingensief, Sylvie Boisseau & Frank Westermeyer, David Sieveking, Rebecca R. Rojer
Darsteller: Christoph Schlingensief, Frank Westermeyer, Dorothea Arnold, Oliver Urbanski
Verleih: Neue Visionen

DVD

DVD

Sprachen: Deutsch, Englisch, Polnisch, Schwedisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Tonformat: 2.0
Bildformat: 16:9
Regionalcode: 2
Extras: Booklet mit Texten von Georg Seeßlen und Claus Löser
Bestellnummer: DV 958388
EAN: 4047179583886
Erscheinungstermin: 05.08.2011

Pressestimmen

„Es ist der Sound der Macht, gegen die man nach Sichtung dieser DVD sofort auf die Straße gehen möchte.“ Die Zeit
„Diese knackigen kleinen Dokus und Spielfilme machen richtig Spaß. Sie zeigen die Symptome einer verkehrten Welt, ohne den Zeigefinger darauf zu richten. Prekarisierung und Globalisierung werden so witzig und hintergründig kommentiert.“ Zitty
„Eine sehenswerte kleine Insel in der tosenden Brandung des belanglosen Unterhaltungsterrors.“ cineastentreff.de