Film

Berlin Is in Germany
Tragikomödie

Berlin Is in Germany

FSK: ab 12 Jahren
Nach 11 Jahren Haft wird der ehemalige DDR-Bürger Martin Schulz im Jahr 2000 aus dem Gefängnis Brandenburg entlassen. Personalausweis, Führerschein, Geldbörse – Martins alte DDR-Habe taugt gerade noch zum Papierfliegerbasteln. Draußen wartet eine Welt, die Martin nur aus dem Fernsehen kennt. Das Neue ist da, das Alte noch nicht ganz verschwunden.
Zufällige Begegnungen mit alten Freunden, neue Bekanntschaften, das Wiedersehen mit seiner Frau Manuela, die im schwäbischen Lehrer Wolfgang einen neuen Lebenspartner gefunden hat, sein Sohn Rokko, den er nun zum ersten Mal trifft – neugierig, zäh, charmant und couragiert beginnt Martin, sich die neue Welt zu eigen zu machen. Doch die macht es ihm nicht einfach, auf die eigenen Füße zu kommen…

Optionen

Filmdaten

Genre: Tragikomödie
Produktion: Deutschland 2001
Originaltitel: Berlin is in Germany
Originalsprache: Deutsch
Länge: 90 min
Regie: Hannes Stöhr
Darsteller: Jörg Schüttauf, Julia Jäger, Edita Malovcic, Tom Jahn
Kamera: Florian Hoffmeister
Schnitt: Anne Fabini
Musik: Florian Appl
Ton: Christoph Engelke
Produzent: Gudrun Ruzicková-Steiner
Verleih: Piffl
Kino-Start: 01.11.2001

DVD

DVD

Sprachen: Deutsch
Untertitel: Deutsch, , fuer Hörgeschädigte, Englisch, Französisch, Spanisch Türkisch UT
Tonformat: 2.0
Bildformat: 16:9
Regionalcode: 0
Extras: Kino-Trailer, Kurzfilm »Berlin Is in Germany« (1999), Fotogalerie, Booklet
Bestellnummer: DV 984638
EAN: 4047179846387
Erscheinungstermin: 29.11.2013

Pressestimmen

„Komisch, traurig, sentimental, dokumentarisch und märchenhaft […] Jörg Schüttauf spielt mit einer proletarischen Wucht und Verletzlichkeit, wie man es sonst nur aus dem englischen Kino kennt.“ Berliner Zeitung
„Schon die Reaktionen nach den beiden Festivalaufführungen von ›Berlin is in Germany‹ ließen keinen anderen Schluß zu: Kaum jemand im Saal würde den Film anders beurteilen als mit ›super‹. Der Applaus für den Hauptdarsteller Jörg Schüttauf wirkte geradezu ekstatisch.“ Schweriner Kurier
„Eine liebenswerte, frisch erzählte Geschichte ohne Larmoyanz. “ ARD Tagesthemen
„Eine sensible, zärtliche Geschichte […] Jörg Schüttauf spielt den Martin, als kenne er ihn sein ganzes Leben lang. Sein Charme, seine Courage, sein durch nichts zu erschütterndes Weltvertrauen wirken wie Balsam.“ Spiegel Online
„Jörg Schüttaufs Part ist genial.“ Zitty