Film

Birkenau und Rosenfeld
Drama

Birkenau und Rosenfeld

FSK: ohne Altersbeschränkung
Myriam, Überlebende des KZ Auschwitz-Birkenau, nimmt an einem Treffen von KZ-Überlebende teil. Bei einer Verlosung gewinnt sie ein Flugticket nach Krakau. Die Rückkehr nach Birkenau wird für Myriam eine Pilgerfahrt, die verdrängte Erinnerungen wachruft: ihr Vater, mit dem sie als 14-jährige in das KZ kam, ist nicht zurückgekehrt.
Als Myriam ihre Erkundung Birkenaus fortsetzt, trifft sie dabei auf einen jungen deutschen Fotografen names Oskar, der sich zur Aufgabe gestellt hat, »das Unsichtbare zu zeigen«, das sich in den Ruinen des KZ verbirgt. Gemeinsam durchstreifen sie das Gelände – sie zeigt ihm die Baracken, die Gaskammern, die Verbrennungsöfen. Sie kommen schließlich an einen der schrecklichsten Orte des Lagers: die Ruinen der Krematorien 4 und 5, wo im Sommer 1944 Hunderttausende Juden, Sinti und Roma nach ihrer Ermordung in den Gaskammern verbrannt wurden. Myriam erzählt Oskar von einem Geheimnis, das ihr keine Ruhe lässt.

Optionen

Filmdaten

Genre: Drama
Produktion: Deutschland/Frankreich 2008
Originaltitel: Birkenau & Rosenfeld
Originalsprache: Deutsch
Länge: 92 min
Regie: Marceline Loridan-Ivens
Darsteller: Anouk Aimée, August Diehl, Zbigniew Zamachowski
Schnitt: Emmanuel Machuel
Verleih: Arsenal

DVD

DVD

Sprachen: Deutsch, Französisch
Untertitel: Deutsch
Tonformat: 2.0
Bildformat: 16:9 (1:1,85)
Regionalcode: 2
Extras:
Bestellnummer: DV 945078
EAN: 4047179450782
Erscheinungstermin: 19.11.2010

Pressestimmen

„Ein Glücksfall.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung