Bitte warten Sie einen Augenblick...
film

Dokumentarfilm

Geschlossene Gesellschaft - Missbrauch an der Odenwaldschule

Im Sommer 2010 beherrschte der Missbrauch an der Odenwaldschule die deutschen Medien und Feuilletons. Es schien, als ob die deutsche Öffentlichkeit aufarbeiten wollte, was sie elf Jahre lang versäumt hatte: Dem nachzuforschen, was seit November 1999 durch einen Artikel in der Frankfurter Rundschau bekannt war.
Niemand stellte sich damals der Frage, weshalb gerade an der Heppenheimer Vorzeigeschule Lehrer über Jahrzehnte hinweg Schüler missbrauchen konnten, weshalb so viele davon wussten und sich trotzdem nichts änderte. Mittlerweile weiß man von mindestens 132 Missbrauchsfällen an der Odenwaldschule seit 1969. Die Dunkelziffer liegt weit darüber, weil viele Betroffene bis heute nicht darüber sprechen können oder wollen.
Zum ersten Mal beantworten Hauptverantwortliche für die sogenannte „Vertuschung“ von 1998/99 vor der Kamera diese Fragen. Betroffene erzählen ihre Geschichte. Altschüler, die als Jugendliche Zeugen des Missbrauchs wurden, berichten, warum sie 30 Jahre lang schwiegen. GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT ist ein Film über menschliches Versagen und das kolossale Scheitern am eigenen Ideal.

DVD kaufen17,90 €

 
filmdaten

Genre:Dokumentarfilm

Land/Jahr: Deutschland 2010

Laufzeit:90 min

Bildformat:16:9

Tonformat:Dolby Digital 2.0

Sprachen:Deutsch

Regie:Regina Schilling und Luzia Schmid

Darsteller:ehemalige Schüler, Lehrer, Schulleiter

Drehbuch:Regina Schilling und Luzia Schmid

Kamera:Johann Feindt, Jörg Adams, Hajo Schomerus, Patrick Doberanz

Produzent:Thomas Kufus

Film-Webseite:
www.zeroone.de/zero/index.php?id=514

DVD-Extras:45-minütiges Interview mit Andreas Huckele, der als Betroffener wie als Autor über Jahre Aufklärungsarbeit leistete, Booklet zum Film

Label:Real Fiction

Indigo-Bestell-Nr.:DV 984678

EAN:4047179846783

FSK: ab 12 Jahren

Erscheinungstermin:17.10.2014

empfehlung