Bitte warten Sie einen Augenblick...
film

Drama

Poll

Juni 1914. Die 14jährige Oda von Siering kehrt zu ihrer Familie an die baltische Ostseeküste zurück, eine entlegene Provinz des Zarenreiches, in der Deutsche, Russen und Esten einander misstrauisch belauern. Oda begleitet die sterblichen Überreste ihrer Mutter, mit der sie bis zu deren Tod in Berlin lebte.
Auf Poll, dem Gut der adligen deutschbaltischen Familie, trifft das temperamentvolle und etwas altkluge Mädchen auf eine Gesellschaft, die inmitten eines porösen Idylls ihrem Zusammenbruch entgegengeht. Ihr Vater Ebbo, ein verschrobener Arzt und Hirnforscher, widmet sich fanatisch seinen von der akademischen Lehre missachteten Studien; ihre somnambule Tante Milla ist in eine Affäre mit dem schroffen Verwalter Mechmershausen verstrickt; Cousin Paul, junger Kadett der russischen Armee, macht der herablassenden Verwandten ungeschickt den Hof.
Als Oda zufällig einen von zaristischen Truppen schwer verwundeten estnischen Anarchisten in einem verlassenen Nebengebäude findet, entscheidet sie aus einem romantischen Impuls heraus, ihm zu helfen. Das könnte jedoch dramatische Konsequenzen für sie und ihre Angehörigen haben…
In der Hitze des estnischen Sommers spitzen sich die Konflikte auf dem Gut Poll unausweichlich zu, bis es um nichts weniger geht als um…

DVD kaufen11,90 €

 
filmdaten

Genre:Drama

Land/Jahr: Deutschland/Österreich/Estland 2010

Laufzeit:133 min

Bildformat:16:9 (1:2,35)

Tonformat:Dolby Digital 2.0/5.1

Sprachen:Deutsch

Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch

Regie:Chris Kraus

Darsteller:Edgar Selge, Paula Beer, Richy Müller, Jeanette Hain, Tambet Tuisk

Drehbuch:Chris Kraus

Kamera:Daniela Knapp

Produzent:Alexandra Kordes, Meike Kordes

Film-Webseite:
www.poll-derfilm.de

DVD-Extras:Making-of, Booklet, Audiodeskription / Hörfilmfassung für Blinde und Sehbehinderte

Label:Piffl

Indigo-Bestell-Nr.:DV 958318

EAN:4047179583183

FSK: ab 12 Jahren

Erscheinungstermin:21.10.2011

pressestimmen

»Was für ein Film! Die unglaublichen Bilder und die bis ins letzte Detail überzeugende Stimmung lassen einen nicht mehr los. Die junge Hauptdarstellerin Paula Beer ist eine Entdeckung – und der Film überwältigend!« (Brigitte)

»Ein intelligenter, tief bewegender Film, wahrhaftig und poetisch … Die junge Paula Beer ist eine wirkliche Entdeckung!« (Variety)

»Man muss lange nachdenken, bevor man einen deutschen Film findet, der eine vergangene Epoche so authentisch auf die Leinwand bringt.« (Die Welt)

»Ein überwältigend schöner und wunderbar stimmiger Film… Edgar Selge spielt als Odas Vater die Rolle seines Lebens, Jeanette Hain, Richy Müller und Tambet Tuisk sind großartig. Und Paula Beer als Oda ist nach Hannah Herzsprung schon die zweite große Entdeckung von Chris Kraus. […] Kraus tappt nicht in die Falle des Kostüm- und Historienfilms, die außergewöhnliche Kulisse ist nie Selbstzweck, und der elegische Grundton wird von einer erzählerischen Distanz getragen, die das Geschehen emotional, aber nie sentimental macht. Sensationell gut!« (arte)

»Die Leidenschaft, die Chris Kraus in ›Poll‹ an den Tag legt, wirkt nahezu erlösend: Hier weiß einer ganz genau, dass und was er zu erzählen hat.« (Spiegel Online)

»Ein inspiriertes Ensemble mit der eindrucksvollen Performance der jungen Paula Beer, eine einfühlsame Kameraarbeit von Daniela Knapp – und die Sets von Silke Buhr sind schlicht und einfach brillant.« (Screen Daily)

empfehlung