Film

Gerdas Schweigen
Dokumentarfilm

Gerdas Schweigen

FSK: ab 6 Jahren
Am Anfang steht ein Tabubruch: Das Kind Knut fragt seine, Tante Gerda’ aus
Amerika, gerade zu Besuch in der DDR, nach dem Verbleib ihres Kindes, über
das niemand zu sprechen wagt. Die Kaffeegäste schweigen entsetzt. Knut ist
verwirrt und beschämt. Diesen Sonntagnachmittag wird er nie vergessen.

30 Jahre später besucht Knut Elstermann Gerda in New York und stellt ihr
diese Frage erneut. Sie berichtet von engen Familien- und
Freundschaftsbanden der Vorkriegszeit, vom Überleben jüdischer Freunde und
Bekannte, aber auch von Deportation und Tod. Es ist die Geschichte einer
Suche nach Wahrheit in Akten und Zeitzeugenberichten sowie in der eigenen
Erinnerung.

Der Ausgangspunkt dieses neuen Lebens war ein Schweigen über den Endpunkt
des alten – ein Schweigen, das Gerda bis zu ihren Gesprächen mit Knut
Elstermann auch gegenüber ihrem Sohn Steven nicht brach….

Optionen

Filmdaten

Genre: Dokumentarfilm
Produktion: Deutschland 2008
Originaltitel: Gerdas Schweigen
Originalsprache: Deutsch
Länge: 95 min
Regie: Britta Wauer
Darsteller: Gerda Schrage, Knut Elstermann, Steven Schrage, Helga Elstermann, Dorle Specht
Kamera: Kaspar Köpke, Bob Hanna
Produzent: Volker Hahn
Film-Webseite:
Verleih: Piffl
Kino-Start: 06.11.2008

DVD

DVD

Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Tonformat: 2.0/5.1
Bildformat: 16:9
Regionalcode: 0
Extras: Kino-Trailer, Booklet, Fotogalerie
Bestellnummer: DV 942618
EAN: 4047179426183
Erscheinungstermin: 11.12.2009

Pressestimmen

„Ein dichter, einfühlsamer, intensiver Film über die Notwendigkeit individuellen und kollektiven Erinnerns, wie man ihn so noch nicht gesehen hat.“ zitty Berlin