Film

Heimat ist ein Raum aus Zeit
Dokumentarfilm

Heimat ist ein Raum aus Zeit

FSK: ab 6 Jahren
Was bleibt? Biografien hinterlassen Spuren. Die Zeitläufte auch. Wie sich das eine zum anderen verhält untersucht Thomas Heise in „Heimat ist ein Raum aus Zeit“.

Der Film folgt den biografischen Spuren einer zerrissenen Familie über das ausgehende 19. und das folgende 20. Jahrhundert hinweg. Es geht um Menschen, die einst zufällig zueinander fanden, dann einander verloren. Deren verbliebene Kinder und Enkel jetzt verschwinden. Es geht um Sprechen und Schweigen. Erste Liebe und verschwundenes Glück. Väter, Mütter, Söhne, Brüder, Affären, Verletzung und Glück in wechselnden Landschaften, die verschiedene, einander durchwuchernde Spuren von Zeiten in sich tragen.

Eine Collage aus Bildern, Tönen, Briefen, Tagebüchern, Notizen, Geräuschen, Stimmen, Fragmenten. „Heimat ist ein Raum aus Zeit“ ist ein Nachdenken über die Zeit und die Liebe in ihr, den Menschen, in Tönen, Bildern und Sprache. Immer bleibt ein Rest, der nicht aufgeht.

Optionen

Filmdaten

Genre: Dokumentarfilm
Produktion: Deutschland/Österreich 2019
Originaltitel: Heimat ist ein Raum aus Zeit
Originalsprache: Deutsch
Länge: 218 min
Regie: Thomas Heise
Darsteller: ohne
Kamera: Stefan Neuberger
Schnitt: Chris Wright
Ton: Johannes Schmelzer-Ziringer
Produzent: Heino Deckert
Verleih: GMfilms
Kino-Start: 03.10.2019

DVD

DVD

Sprachen: Deutsch
Untertitel: Englisch
Tonformat: 5.1
Bildformat: 16:9
Regionalcode: 0
Extras:
Bestellnummer: 182248
EAN: 4260065524415
Erscheinungstermin: 17.04.2020

Pressestimmen

„Ein Film, der einen Weg weist zu dem, was deutsche Heimat sein könnte. Er handelt von einem Land, das er im Laufe von dreieinhalb Stunden erst entstehen läßt.“ Die Zeit
„Ein monumentaler, ein sensationeller Film.“ perlentaucher.de
„Eine Offenbarung“ Frankfurter Rundschau