Film

Die verborgenen Farben der Dinge
Melodram

Die verborgenen Farben der Dinge Eine Liebesgeschichte vom "Brot und Tulpen"-Regisseur Silvio Soldini

FSK: ab 6 Jahren
Der Grafikdesigner Teo verliebt sich bei einem Workshop in die Stimme einer blinden Frau, Emma.
Teo ist stets auf der Flucht – vor seiner Familie und vor emotionaler Nähe. Trotz einer Freundin, mit der er bald zusammenziehen soll, und einer Geliebten, fühlt er sich am wohlsten in seiner Junggesellenwohnung, zusammen mit seinem Staubsaugerroboter.
Das Einzige, was er wirklich leidenschaftlich liebt, ist sein Job als kreativer Kopf bei einer Werbeagentur.
Die Osteopathin Emma ist seit dem sechzehnten Lebensjahr blind. Aber sie ist eine Kämpferin, mutig, unabhängig und mit sich selbst im Reinen. Frisch von ihrem Ehemann getrennt, ist sie offen für eine Affäre mit einem Charmeur. Und ehe sich Teo versieht, wird er in Emmas Bann gezogen. Sie zeigt ihm eine Welt, die dem Profi des Sehens verborgen geblieben ist.
Teo, der es gewohnt ist, sich und allen anderen erfolgreich etwas vorzumachen, kommt ausgerechnet bei der blinden Emma an einen Punkt, an dem er Farbe bekennen muss.

Optionen

Filmdaten

Genre: Melodram
Produktion: Italien/Schweiz 2018
Originaltitel: IL COLORE NASCOSTO DELLE COSE
Originalsprache: Italienisch
Länge: 116 min
Regie: Silvio Soldini
Darsteller: Valeria Golino, Adriano Giannini, Arianna Scommegna, Laura Adriani, Anna Ferzetti
Kamera: Matteo Cocco
Schnitt: Giorgio Garini, Carlotta Cristiani
Musik: Gian Luigi Carlone
Ton: Filippo Porcari
Produzent: Lionello Cerri
Film-Webseite:
Verleih: Schwarz-Weiss
Kino-Start: 26.07.2018

DVD

DVD

Sprachen: Italienisch
Untertitel: Deutsch
Tonformat: 2.0/5.1
Bildformat: 16:9 (1,85:1)
Regionalcode: 2
Extras:
Bestellnummer: 206408
EAN: 4015698353372
Erscheinungstermin: 26.03.2021

Pressestimmen

„Es gibt sie also doch noch, die richtig schönen Liebesfilme.“ Süddeutsche Zeitung
„Wunderschöner Liebesfilm!“ kultura-extra
„Silvio Soldini ("Brot und Tuplen") zaubert aus dieser Annäherung zweier völlig unterschiedlicher Menschen eine leise, weise Liebesgeschichte.“ choices
„Charme, Sensibilität, und Humor, … zwischen der wie immer charismatischen und überzeugenden Valeria Golino und ihrem Leinwandpartner Adriano Giannini stimmt die Chemie.“ Filmecho
„Romantische und anspruchsvolle Liebesgeschichte des italienisch-schweizerischen Regisseurs Silvio Soldini, die authentisch die Lebenswelt Sehbehinderter beschreibt und durch viele kleine Beobachtungen überzeugt. In der weiblichen Hauptrolle brilliert Valeria Golino.“ programmkino.de