Film

Born in Evin (DVD)
Dokumentarfilm

Born in Evin (DVD)

FSK: ab 12 Jahren
BORN IN EVIN erzählt die Geschichte von Regisseurin und Schauspielerin Maryam Zaree, die sich auf die Suche nach den gewaltvollen Umständen ihrer Geburt in einem der berüchtigtsten politischen Gefängnisse der Welt macht. Vor genau vierzig Jahren wurde der Shah und mit ihm die iranische Monarchie gestürzt. Ayatollah Khomeini, der neue religiöse Führer, ließ nach seiner Machtergreifung Zehntausende von politischen Gegnern verhaften und ermorden. Unter den Gefangenen waren auch die Eltern der Filmemacherin, die nach Jahren im Gefängnis überlebt haben und nach Deutschland fliehen konnten. Innerhalb der Familie konnte nie über die Verfolgung und das Gefängnis gesprochen werden. Maryam Zaree stellt sich dem jahrzehntelangen Schweigen und geht den eigenen Fragen nach dem Ort und den Umständen ihrer Geburt nach. Sie trifft andere Überlebende, spricht mit Experten und sucht nach Kindern, die wie sie im gleichen Gefängnis geboren wurden.

Optionen

Filmdaten

Genre: Dokumentarfilm
Produktion: Deutschland 2019
Originaltitel: Born in Evin
Originalsprache: Farsi/Deutsch/Englisch/Französisch
Länge: 96 min
Regie: Maryam Zaree
Darsteller: Maryam Zaree
Kamera: Siri Klug
Schnitt: Dieter Pichler
Ton: Michel Klofkörn, Tom Schön
Produzent: Ira Tondowski, Alex Tondowski
Film-Webseite:
Verleih: Real Fiction
Kino-Start: 17.10.2019
EAN 4015698910063

DVD

DVD

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Farsi
Untertitel: Deutsch, Englisch
Tonformat: 5.1
Bildformat: 16:9
Regionalcode: 2
Extras: Kino-Trailer, Interview mit Maryam Zaree
Bestellnummer: 198528
EAN: 4015698910063
Erscheinungstermin: 27.11.2020

Pressestimmen

„"Über die besonderen Umstände der Geburt von Maryam wird nicht gesprochen. Dieses Tabu bricht Maryam Zaree mit den Recherchen, von denen der Film ´Born in Evin´ erzählt: im Umrissen wird hier eine Geschichte der iranischen (exilierten) Opposition erkennbar, und man erfährt eine Menge über das grausame Regime im Iran. Im Zentrum steht aber die Beziehung zweier Frauen: Maryam Zaree und ihre Mutter. Für beide wurde Deutschland zu einer neuen Heimat, beide haben dieses Land auf ihre Weise enorm bereichert.““ FAZ Blog/Bert Rebhandel
„„Auf bewegende Weise Persönliches mit Politischem verbindend, berührt BORN IN EVIN ein Tabu und gibt einen Einblick in die iranische Diaspora.““ Stadtrevue