Film

Shirley – Visionen der Realität (DVD)

Shirley – Visionen der Realität Der Maler Edward Hopper in 13 Bildern (DVD)

FSK: ohne Altersbeschränkung
Der Film ist ein unfassbares Ereignis: Gustav Deutsch hat 13 Bilder des Malers Edward Hopper detailversessen und originalgetreu in einem Filmstudio als Kulissen nachgebaut. In diesen Bildern erzählt er die Geschichte von Shirley, einer jungen Frau im Amerika der 30er- bis 50er-Jahre.
Shirley ist eine Frau, die in ihrem beruflichen und gesellschaftspolitischen Engagement den Lauf der Geschichte mitbestimmen möchte. Eine Frau, die die Wirklichkeit nie als Gegebenheit ansieht, sondern als gemacht und veränderbar – eine attraktive, charismatische, engagierte, emanzipierte Frau…
In der Verbindung dieser Geschichte mit den Bildern und der Sichtweise Edward Hoppers ist ein ungewöhnliches Kunstwerk entstanden. Die Bilder des Malers sind selbst durch das Kino und den voyeuristischen Blick auf die Realität geprägt. In »Shirley« werden diese Bilder nun zu Handlungsorten eines Spielfilms, der dem Zuschauer eine eigene Geschichte erzählt und ermöglichen durch die gestochen scharfe digitale Projektion einen ganz neuen Blick auf, oder vielleicht besser, in das Werk Ed...

Optionen

Filmdaten

Genre:
Produktion: Österreich 2013
Originaltitel: Shirley - Visionen der Realität
Originalsprache: Englisch
Länge: 89 min
Regie: Gustav Deutsch
Darsteller: Stephanie Cumming, Christoph Bach, Florentin Groll, Elfriede Irrall, Tom Hanslmaier
Kamera: Jerzy Palacz
Schnitt: Gustav Deutsch
Musik: Christian Fennesz, David Sylvian
Ton: Christoph Amann
Produzent: Gabriele Kranzelbinder
Film-Webseite:
Verleih: Schwarz-Weiss
Kino-Start: 18.09.2014
EAN 4015698001884

DVD

DVD

Sprachen: Deutsch
Untertitel: ohne Dialoge UT
Tonformat: 2.0/5.1
Bildformat: 16:9 (1:1,85)
Regionalcode: 2
Extras:
Bestellnummer: DV 112488
EAN: 4015698001884
Erscheinungstermin: 04.03.2016

Pressestimmen

„Ein bemerkenswerter Film.“ Programmkino.de
„Nicht nur für Kunstfans eine Augenweide.“ Kino.de
„Eine sehr beachtliche Leistung!“ kino-zeit.de
„Deutsch gelingt ein meisterhaftes Zusammenspiel von bewegten und unbewegten Bildern. “ Kölner Rundschau
„Wahrscheinlich hatte kein anderer Maler des 20. Jahrhunderts einen so großen Einfluss auf den Film wie Edward Hopper. Gustav Deutsch hat seine Gemälde zum Ausgangspunkt für ein faszinierendes filmisches Experiment gemacht.“ epd-Film