Film

XXY
Drama

XXY

FSK: ab 12 Jahren
Alex ist fünfzehn – und hat ein Geheimnis. Aufgrund einer seltenen Laune der Natur ist sie beides: Junge und Mädchen. Eines Tages kommt ein befreundeter Chirurg mit seiner Familie zu Besuch. Da kommt ihr Alvaro gerade recht, der sechzehnjährige Sohn der Gäste. Ein Kandidat für das erste Mal? Alvaro ist überrumpelt – und fasziniert von der herausfordernden Art, mit der Alex ans Werk geht…

Wortkarg und stimmungsstark erzählt die argentinische Regisseurin Lucia Puenzo in ihrem aufsehenerregenden Debüt vom sexuellen Erwachen zweier Heranwachsender und gewann damit auf Anhieb den Großen Preis der Kritikerwoche von Cannes und viele weitere Auszeichungen weltweit. Die Zweigeschlechtlichkeit der intersexuellen Heldin wird darin weder voyeuristisch aus- noch scheu hintangestellt: Sie ist Eigenheit eines beneidenswert starken Charakters. Anderssein als Selbstverständlichkeit, in der sich jeder wiedererkennt.

Ein packendes Plädoyer für Toleranz und Selbstbestimmung!

Optionen

Filmdaten

Genre: Drama
Produktion: Argentinien/Frankreich/Spanien 2007
Originaltitel: XXY
Originalsprache: Spanisch
Länge: 88 min
Regie: Lucía Puenzo
Darsteller: Ricardo Darín, Inés Efron, Martín Piroyansky
Kamera: Nicolás Puenzo
Schnitt: Hugo Primero, Alex Zito
Musik: Andres Goldstein, Daniel Tarrab
Ton: Fernando Soldevila
Produzent: Historias Cinematográficas
Verleih: Kool

DVD

DVD

Sprachen: Deutsch, Spanisch
Untertitel: Deutsch, Französisch
Tonformat: 2.0/5.1
Bildformat: 16:9
Regionalcode: 2
Extras: Making-of, XXY in Cannes, Fotogalerie (13 min)
Bestellnummer: DV 918368
EAN: 4047179183680
Erscheinungstermin: 09.01.2009

Pressestimmen

„›XXY‹ ist das wunderbare und geheimnisvolle Porträt eines 15-jährigen Intersexuellen; den sehnsüchtigen und verzaubernden Blick von Ines Efron wird man nie mehr vergessen!“ Süddeutsche Zeitung
„Das dritte Geschlecht – ein Film über das Recht, Mann und Frau zu sein!“ ZDF Aspekte
„Eine zärtliche Studie über die menschliche Sehnsucht nach Vollkommenheit.“ DER SPIEGEL
„Von der Freiheit, dem Leben seinen Lauf zu lassen!“ CICERO – MAGAZIN FÜR POLITISCHE KULTUR